Dienstleister Suche

Close Search

8 Ideen für die Hochzeitsblumen

Die Blumen bei der Hochzeit sollten immer zur Hochzeitsdekoration passen.8 Ideen für die Hochzeitsblumen

Wenn das Brautpaar mitten in den Vorbereitungen der Hochzeit steckt, die richtigen Hochzeitsblumen aber noch nicht gefunden hat, können 8 kleine Tipps weiterhelfen.

Bei den Hochzeitsblumen die Trends beobachten

Angesagte Hochzeitsblumen

Angesagte Hochzeitsblumen variieren von Jahr zu Jahr. Sobald die Hochzeitsplanung in die Gänge gekommen ist, sollte mit einem Floristen des Vertrauens Rücksprache gehalten werden, welche Hochzeitsblumen denn gerade im Trend liegen.

Hochzeitsblumen mischen

Bis vor wenigen Jahren wurde immer nur eine, höchstens zwei Hochzeitsblumen bei der Hochzeit in die Dekoration eingebunden. Dieser Umstand hat sich aber in den letzten Jahren immer mehr verabschiedet. Neuerdings erlebt das Mische der Hochzeitsblumen einen wahren Aufschwung. Es müssen aber nicht nur unterschiedliche Hochzeitsblumen gewählt werden, sondern ein buntes Farbenmeer ist ebenfalls eine gute Idee. So kann in die Hochzeitsdekoration ein frischer Wind gebracht werden.

Hochzeitsblumen haben sich gewandelt

Noch vor einigen Jahren waren rote Rosen bei jeder Hochzeit zu finden. Es galt beinahe als Fauxpase wenn diese edle Blumen nicht bei der Hochzeit zu finden war. Heute kann sich das Brautpaar für einzigartige Variationen bei den Hochzeitsblumen entscheiden. Selbst bei den Farben wird die klassische Linie von Rot und Weiß immer mehr in den Hintergrund gedrängt – es wird eben immer bunter bei den Hochzeitsblumen.

Hochzeitsblumen an die restliche Dekoration anpassen

Hochzeitsblumen sollten immer abgestimmt werden

Die Hochzeitsdekoration kann zwar bunt sein, sollte aber immer farblich abgestimmt werden. Das selbe gilt bei den Hochzeitsblumen. Diese können zwar einen bunten Hauch von Frische bringen, sollten aber immer auf die restliche Dekoration abgestimmt werden. Bei der Dekoration gibt es nicht nur einfach die Farbe Weiß oder Rosa, sondern hier gilt es immer die Nuancen zu beachten. Und dies muss bei den Blumen für die Hochzeit ebenfalls beachtet werden.

Natürlichkeit behalten

Künstliche Hochzeitsblumen waren zwar mal in, nun wird aber von diesen Blumen immer mehr Abstand gewonnen. Wenn das Brautpaar nicht immer natürliche Hochzeitsblumen verwenden möchte, dann sollte darauf geachtet werden, dass die Blumen zur Hochzeit natürlich wirken. Vor allem bei der Verarbeitung gibt es sehr große Qualitätsunterschiede. Wird der künstlichen Hochzeitsblume der Vorzug gegeben, dann sollte aber mehr auf Grün gesetzt werden und nur hin und wieder zeigt sich ein farbiges Blümchen.

Plexiglas ist der neue Trend

In den letzten Monaten hat sich die Kombination von Hochzeitsblumen und Plexiglas immer mehr durchgesetzt. Mit dieser Kombination kann immer ein frischer Hauch in die Atmosphäre des Hochzeitssaales gezaubert werden. Das Brautpaar sollte sich bei dieser Dekorationsidee aber immer Tipps einholen, denn selbst wenn die Kombination der beiden Elemente der neueste Schrei ist, muss gewusst werden, wie sie umgesetzt wird.

Die richtigen Vasen wählen

Hochzeitsblumen wirken in der richtigen Vase einfach bezaubernd. Die Blumen können noch so schön in ihrem Glanz erstrahlen – wenn die Vase nicht passt, geht viel von dem zauberhaften Eindrücken verloren. Die Vasen können und sollten ebenfalls in die Dekoration der Hochzeit eingebunden werden. Weisen die Vasen Verzierungen und Muster auf, können sie die Dekoration nicht nur frisch, sondern zudem edel wirken lassen.

Neuer Trend – Hochzeitsbäume

Wer sagt, dass es immer Hochzeitsblumen sein müssen, die der Atmosphäre den richtigen Touch verleihen? Seit einigen Jahren greifen immer mehr Brautpaare auf Hochzeitsbäume zurück. Durch die Hochzeitsbäume kann der Atmosphäre im Hochzeitssaal eine beruhigende Wirkung verliehen werden. Für die Tischdekoration eignen sich vor allem Bonsai-Bäume, die in die gewünschte Form geschnitten werden können.

avatar

, , , , ,

Noch keine Kommentare. Du kannst der/die Erste sein!

Hinterlasse eine Antwort

Klicken Sie auf

und lesen Sie den Artikel weiter.

Nein, ich möchte kein Facebook Fan werden.