Dienstleister Suche

Close Search

Hochzeitsstreiche vor der Hochzeitsnacht

Hochzeitsstreiche vor der Hochzeitsnacht zählen zu den beliebten HochzeitsbräuchenImmer noch ein Renner – Streiche vor Hochzeitsnacht

Die Streiche vor der Hochzeitsnacht zählen zu den alten Hochzeitsbräuchen. Mit diesen Streichen soll dem Brautpaar auf witzige Weise noch ein wenig das Vergnügen nach der Hochzeit verwehrt werden. Meist liegt es an den Trauzeugen, denn sie sind an diesen Streichen nicht unmaßgeblich beteiligt.

Der letzte Streich erwartet das Brautpaar immer zu Hause

Wenn das Brautpaar die Feier in den späten Abend-, oder den frühen Morgenstunden verlässt, wird ein wenig Zweisamkeit gesucht. Zu Hause kann aber noch eine kleine „Überraschung“ auf das Paar warten. Ob dieser Streich ein Lächeln oder bloße Verärgerung hervorruft, liegt immer in der Hand des Planers. Es sollten aber nie Streiche durchgeführt werden, die nahe an der Schmerzgrenze liegen, oder die selbst verärgern würden. Von Streichen, bei denen das Eigentum beschädigt, oder wahre Verwüstungen folgen wird, sollten immer die Finger gelassen werden. Es sollte nicht auf Schaden und Verwüstung gebaut werden, sondern auf Kreativität. So kann z.B. das Schlafzimmer des Brautpaares ein wenig dekoriert werden. Einfach das Bett mit einem romantischen Bezug schmücken, ein paar Rosenblätter streuen und romantische Musik auflegen. Fenster können ebenfalls mit roten Herzen aus Papier verziert werden. Immer wieder gerne verwendet, werden große Schilder oder Fahnen auf denen die Worte „Just married“ zu lesen sind.

Alles in Alu oder in Folie gehüllt

Das Brautpaar darf am Tag der Hochzeit ruhig ein wenig an der Nase geführt werden. Dabei ist aber immer an den Humor des Paares zu denken. Nicht immer finden Hochzeitsstreiche den selben Anklang. Schäden sollten immer außer Acht gelassen werden. Das Verwüsten der Wohnung, oder das Verkleben des Wohnungsschlosses werden nicht wirklich auf Verständnis treffen. Im Gegenteil hier ist mit Sicherheit eine Menge Ärger in Anmarsch.

Damit das Brautpaar vor dem Schlafen noch ein wenig zu tun hat, kann es aber ruhig nochmal auf Trapp gehalten werden. Mit Alu-, oder Plastikfolie können beinahe alle Gegenstände, die sich im Haushalt befinden, eingewickelt werden. Von Türknauf bis hin zu den Pölstern – das Brautpaar sollte eben vor dem Schlafen noch etwas zu tun haben. Beim Wickeln mit Alu ist aber darauf zu achten, dass dieses nicht mit Strom in Verbindung kommt. Deswegen immer die eingewickelten Gegenstände von den Steckdosen fernhalten. Elektrische Geräte dürfen nur umwickelt werden, wenn sich diese nicht am Stromkreis befinden.

Der Mottostreich

Das Brautpaar muss nicht immer in die Verzweiflung getrieben werden. So kann ein dekoriertes Haus ebenfalls zu den Streichen gezählt werden – aber zu den reizenden.

Das Dekorieren kann unter einem bestimmten Motto gehalten werden. So kann das gesamte Haus oder die Wohnung, in einem bestimmten Stil dekoriert werden. Geeignet sind vor allem die Hobbys und Interessen des Paares. Wenn beide Partner unterschiedliche Interessen haben, dann kann jeder Raum anders gestaltet werden. Damit die Deko eine persönliche Note bekommt, sollten die Utensilien zum größten Teil selbst gebastelt werden.

Das Brautpaar wird noch lange nicht schlafen

Die meisten Paare rechnen eigentlich schon damit, dass sie in ihren eigenen vier Wänden ein Streich erwarten wird. Oft können die Gäste, die sich diesen Streich ausgedacht und organisiert haben, das Lachen bei der Verabschiedung kaum noch verkneifen.

Sobald das Brautpaar die Schwelle zur Wohnung betritt, wird erstmals durchgeatmet – die Wohnung ist nicht verwüstet und nichts wurde eingewickelt. Also wird sich das Paar beruhigt zu Bett legen. Das Brautpaar hat aber nicht mit den zahlreichen Weckern gerechnet, die überall im Schlafzimmer versteckt wurden, und alle halben Stunden zu läuten beginnen. Jeden Wecker zu einer anderen Zeit einstellen und dann an einem nicht so leicht zugänglichen Platz verstecken. So wird das Brautpaar mit Sicherheit nicht so schnell zur Ruhe kommen.

avatar

, , , , ,

Noch keine Kommentare. Du kannst der/die Erste sein!

Hinterlasse eine Antwort

Klicken Sie auf

und lesen Sie den Artikel weiter.

Nein, ich möchte kein Facebook Fan werden.