Dienstleister Suche

Close Search

Hochzeitsstreiche im eigenen Heim

Hochzeitsstreiche können im Haus des Brautpaares ebenfalls viel Spaß bereitenHochzeitsstreiche im eigenen Haus

Das Brautpaar hat die Hochzeit hinter sich gebracht und wenn in den frühen Morgenstunden in das traute Heim gekommen wird, ist meist nicht mit Ruhe und Entspannung zu rechnen. Oft gestalten die Freunde des Brautpaares die Wohnung des frisch vermählten Paares ein wenig um, damit selbst nach der Hochzeit noch nicht wirklich schlafen gegangen werden kann. Streiche zur Hochzeit sind ein alter Hochzeitsbrauch, die auf keinen Fall fehlen dürfen.

Damit die Hochzeitsbräuche im Heim des Brautpaares durchgeführt werden können, muss aber erstmals der Schlüssel besorgt werden. Da gute Freunde oft schon im Besitz des Schlüssels sind, gestaltet sich dieser Umstand nur mäßig schwierig. Dann stellt sich zudem die Frage, wann das traute Heim ein wenig in Unordnung gebracht werden kann. Da das Brautpaar vor der Hochzeit meist die Nacht gemeinsam im trauten Heim verbringt, bietet sich nur die Zeit zwischen der Hochzeitsfeier an.

Nicht die Schmerzgrenzen überschreiten

Die Streiche sollten aber nicht die Grenzen des guten Geschmackes überschreiten. Gegenstände und Inventar sollten nicht zerstört werden. Schnell kann ein Hochzeitsstreich im trauten Heim des Brautpaares kippen. Deswegen sollten die Streiche zur Hochzeit für die Hochzeitsnacht sehr wohl überlegt sein.

Nicht das Eigentum des Brautpaares beschädigen

Die Türe vermauern

Vor die Eingangstür des Brautpaares können Strohballen, Zeitungen oder Bücher gestapelt werden. Es bieten sich ebenfalls Pappbecher an, die mit Wasser gefüllt sind oder Schnüre, die komplex vor die Eingangstüre gespannt werden.

Das Schlamassel mit den Dosen

Das Vertauschen oder Entfernen von Etiketten an den unterschiedlichsten Dosen im Haushalt des Brautpaares ist ebenfalls ein beliebter Hochzeitsstreich. Dieser Hochzeitsstreich zeigt noch lange Zeit nach der Hochzeit seine Wirkung, denn was befindet sich denn nun in den besagten Dosen? Ist es Tomatensauce, Mais oder doch die Erbsensuppe? Gewürze eignen sich ebenfalls wunderbar um miteinander vertauscht zu werden. Der Kaffee schmeckt mit Salz noch Wochen nach der Hochzeit doch etwas eigentümlich. Eier können ebenfalls für eine lustige Überraschung sorgen, vor allem wenn diese bereits gekocht sind und das Brautpaar rohe Eier erwartet.

Das Schlafzimmer versperren

Für diesen Hochzeitsbrauch eignen sich dutzende Luftballons. Allerdings sollte für diesen Streich auf keinen Fall die Luftpumpe vergessen werden, sonst kann sich dieser Hochzeitsstreich ein wenig kräfteraubend gestalten. Natürlich können Styroporkugeln und gespanntes Garn ebenfalls den weg zum Bett erschweren. Wenn das Schlafzimmer mit Schnüren bespannt wird, sollten die Scheren immer in den hinteren Bereich des Zimmers gelegt werden. Zudem sollten die Schüre immer so gespannt werden, dass das Brautpaar seine Schwierigkeiten beim Durchqueren hat.

Verpackt mit einer Schleife

Gegenstände, die das Brautpaar benötigt oder vielleicht sogar das gesamte Haus sollten mit Toilettenpapier umwickelt werden. Klebeband kann ebenfalls verwendet werden, damit das Brautpaar Schwierigkeiten beim Entfernen hat. Dabei sollte aber immer nur Klebeband verwendet werden, dass keine Rückstände hinterlässt.

Das Chaos mit den Krawatten und den Socken

Im Kleiderschrank des Brautpaares ein wenig Verwüstung anrichten, kann schon mal zur Verzweiflung führen. Die Socken werden zusammen gebunden, die Krawatten werden alle beim Schlipsknoten geöffnet, die Inhalte der Kleiderschränke können ruhig ein wenig durcheinander gebracht werden, allerdings sollte die Unterwäsche der Brautleute immer unberührt bleiben. Denn wer möchte schon, dass in der eigenen Unterwäsche gewühlt wird?

Das Haus in eine neue Ordnung bringen

Die Alltagsgegenstände sollten im Haus immer an einen neuen Platz gestellt werden. Dabei sollten die Gegenstände immer so platziert werden, dass sie möglichst bald wieder gefunden werden. Natürlich macht dieser Hochzeitsstreich nur Spaß, wenn Gegenstände umgestellt werden, die das Brautpaar immer verwendet, oder die für die Abreise in die Flitterwochen benötigt werden.

Der Besuch der Zahnfee

Dieser Hochzeitsstreich erfordert Fingerspitzengefühl, denn in die Tube der Zahnpaste sollte Mayonnaise gefüllt werden.

Der gefrorene Schlüssel

Für diesen Hochzeitsstreich sollte das Schlafzimmer versperrt werden und der Schlüssel in einem kleinen Behälter eingefroren werden. Nun werden kleine Zettel geschrieben, die immer einen kleinen Hinweis preisgeben, wo sich der Schlüssel zum Schlafzimmer befinden könnte. Für die Schnitzeljagd nach dem Schlüssel sollten aber immer zahlreiche Stationen eingeplant werden, damit das Brautpaar nicht zu schnell zum Ziel gelangt. Immerhin sollte das Brautpaar für diesen Streich ein wenig gefordert werden. Wenn der gefrorene Schlüssel endlich gefunden wurde, wird dieser unter dem loderndem Feuer der Liebe aus der Eisschicht befreit.

Das neue Motto der Wohnung

Die Wohnung des Brautpaares könnte einen neuen Anstrich vertragen? Dann könnte dieser Hochzeitsstreich genau das Richtige sein. Natürlich sollte bei diesem Streich zur Hochzeit nicht in den Farbtopf gegriffen werden, sondern Accessoires und Utensilien sollten die Wohnräume des Brautpaares ein wenig aufpeppen. Mit Hilfe der Accessoires kann jeder Wohnraum in einem anderen Motto erstrahlen.

Das Himmelbett

Für diesen Hochzeitsstreich werden Ballons mit Ballongas befüllt. Nachdem die Ballons befüllt sind, werden diese vorsichtig in die Bettbezüge eingelegt. Dadurch beginnen die Kissen und Decken ein wenig über der Matratze zu schweben. Natürlich müssen die Ballons nicht nur mit Gas befüllt werden, sondern Glückwünsche eignen sich ebenfalls als Inhalt. Neben dem Bett können zwei Gläser mit Sekt stehen und das Bett kann mit Rosenblüten bestreut werden. Dieser Hochzeitsstreich wird dem Brautpaar noch sehr lange Zeit positiv in Erinnerung bleiben.

avatar

, , , ,

Noch keine Kommentare. Du kannst der/die Erste sein!

Hinterlasse eine Antwort

Klicken Sie auf

und lesen Sie den Artikel weiter.

Nein, ich möchte kein Facebook Fan werden.