Dienstleister Suche

Close Search

Geldgeschenke zur Hochzeit – wie wird das am besten mitgeteilt?

Wünscht das Brautpaar Geldgeschenke, dann sollte das immer in den Hochzeitseinladungen vermerkt werdenGeldgeschenke richtig überreichen

Immer mehr Brautpaare geben in den Hochzeitseinladungen an, dass sie keinen Hausrat mehr benötigen, sondern lieber Geldgeschenke zur Hochzeit erhalten würden. Der Wunsch ist zwar recht einfach ausgesprochen, wie aber kann dies den Hochzeitsgästen richtig übermittelt werden?

Die Hochzeitskosten abdecken

Selbst wenn das Brautpaar Geldgeschenke bevorzugt, darf nie davon ausgegangen werden, dass die kompletten Kosten für die Hochzeit wieder eingenommen werden. In unserem Breitengrad ist das beinahe ein Ding der Unmöglichkeit. In orientalischen Regionen ist das aber durchaus anders, denn hier übernehmen die Hochzeitsgäste immer selbst den jeweiligen Anteil der Hochzeitskosten. Das Brautpaar sollte sich deswegen schon im Vorfeld das Hochzeitsbudget so einteilen, dass es sich nicht in Unkosten stürzt, die nicht mehr getragen werden können. Viele Brautpaare machen den großen Fehler, dass sie davon ausgehen, dass die Geldgeschenke so zahlreich sein werden, dass die gesamten Kosten gedeckt sind – leider gibt es meist ein böses Erwachen.

Geld bitte ohne Blumen

Viele Hochzeitsgäste meinen es nur gut – sie kaufen teure Blumen und verpacken die Geldscheine darin. Das ist zwar ein Akt von Höflichkeit, allerdings ist dieses Vorhaben ein wenig unnötig. Das Brautpaar hat am Tag der Hochzeit eine Vielzahl an Blumen –

  • die Tischdeko
  • die Raumdekoration und
  • der Strauß der Braut

Geldgeschenke, die in Blumen eingebunden sind, sind zwar wunderbar anzusehen, allerdings werden die schönen Blumen, wie alle anderen ebenfalls nur verworfen. In den Hochzeitseinladungen kann bereits vermerkt werden, dass keine Blumen als Geschenk überreicht werden sollen. Dies sollte immer in netten und gut gewählten Worten verpackt werden.

Eine Alternative wären allerdings Topfpflanzen. Diese können selbst noch Wochen nach der Hochzeit frisch erblühen und Freude bereiten.

Geld in Form von Gutscheinen wünschen

Wenn das Brautpaar schon lange eine Wunsch hegt, diesen aber aus finanziellen Gründen noch nicht in die Tat umsetzen konnte, stellt die Hochzeit den idealen Zeitpunkt dar, um sich Gutscheine schenken zu lassen. Viele Brautpaare lassen sich die Gutscheine für die Hochzeitsreise schenken. Ist bereits ein Flitterwochenziel ins Auge gefasst, kann mit dem Reisebüro Rücksprache gehalten werden. Meist können die Hochzeitsgäste die Gutscheine direkt beim Reisebüro bestellen. So wird dem Brautpaar nicht nur finanziell ein wenig unter die Arme gegriffen, sondern zudem die Hochzeitsreise ein wenig versüßt.

Von allen Hochzeitsgästen Geldgeschenke wünschen

Oft gibt es Anschaffungen, die weder ein Brautpaar noch ein Hochzeitsgast alleine tragen könnte. Wenn es sich um eine größere finanzielle Investition handelt, die das Brautpaar schon länger ins Auge gefasst hat, kann das in den Hochzeitseinladungen vermerkt werden. Das Geldgeschenk zur Hochzeit eignet sich dann wunderbar als Sammelgeschenk.

Hochzeitsgeschirr

Die Tradition, dass bei der Hochzeit immer Geschirr geschenkt wird, wollen manche Brautpaare nicht ganz unter den Tisch fallen lassen. In den Einladungen zur Hochzeit kann aber vermerkt werden, dass die Geldgeschenke, anstelle eines Blumenstraußes, in Verbindung mit Hochzeitsgeschirr verpackt wird.

avatar

, , ,

Noch keine Kommentare. Du kannst der/die Erste sein!

Hinterlasse eine Antwort

Klicken Sie auf

und lesen Sie den Artikel weiter.

Nein, ich möchte kein Facebook Fan werden.