Dienstleister Suche

Close Search

Gutscheine als Hochzeitsgeschenk

Gutscheine bei der Hochzeit werden in den letzten Jahren immer beliebterGutscheine als Hochzeitsgeschenk

Wenn der Gutschein nicht unpersönlich und ohne Hintergrund gewählt wurde, dann spricht nichts dagegen, dass dieser als Hochzeitsgeschenk überreicht wird. Es muss nicht immer der Gutschein von der Stange sein, denn es gibt zahlreiche Möglichkeiten, ein wenig Persönlichkeit zu schenken.

Viele Brautpaare schreiben bereits in der Einladung, dass Gutscheine oder Bargeld als Geschenk gewünscht werden. Aber selbst, wenn das Paar nicht deklariert, dass Hochzeitsgutscheine gewünscht sind, kann dieser eine persönliche Note bekommen. Es müssen nur die Interessen und des Paares bekannt sein, und schon kann das Geschenk zur Hochzeit gefunden werden. So können Wertscheine für das gemeinsame Hobby gekauft werden, die dann mit Sicherheit für große Freude sorgen.

Gutscheine liegen voll im Trend

In den letzten Jahren haben sich Gutscheine für romantische Reisen immer mehr bewährt. Mehrere Hochzeitsgäste legen meist einen gewisse Geldbetrag zusammen und kaufen einen Wertschein, der für eine kleine, romantische Reise einzulösen ist. So kann das Brautpaar wieder ein wenig Zweisamkeit erleben. Meist eignen sich

  • Städtereisen
  • Wochenenden in der Therme oder
  • kleine Abenteuer

für diese Geschenkidee. Dieser Hochzeitsgutschein kann auf jedes Paar individuell abgestimmt werden.

Gutscheine immer an das Brautpaar anpassen

Damit der passende Gutschein gefunden werden kann, sollte das Brautpaar im Vorfeld ein wenig durchleuchtet werden. Die Fragen nach den gemeinsamen Hobbys und Interessen, sollte dabei aber nicht zu direkt sein, damit nicht schon geahnt wird, was denn als Geschenk überreicht werden wird. Verwandte, Bekannte und Freunde stellen ebenfalls eine gute Informationsquelle dar, wenn nicht regelmäßiger Kontakt zum Brautpaar besteht. Immer wieder werden Wertscheine für extreme Sportarten überreicht. Es sollte aber vorab abgeklärt werden, ob das Paar diese Action auch haben möchte. Nicht immer sind beide Partner von einem Fallschirmsprung begeistert. So würde nur das Interesse von einem Partner erfüllt werden. Da ein Hochzeitsgeschenk aber immer die Interessen von beiden Partner wahrnehmen soll, müssen beide Charaktere miteinander kombiniert werden.

Da die Hochzeit meist eine sehr große, finanzielle Belastung bedeutet, können Gutscheine in Form von Aussteuer überreicht werden. So kann der Start in ein neues Leben ein wenig unterstützt werden. Das Brautpaar kann dann selbst wählen, wofür der Wertgutschein schlussendlich eingelöst werden soll. Ob es sich nun um elektrische Geräte, oder um einen Gutschein für Einrichtung handelt, ist dabei egal. Vorab aber ein wenig genauer hinhören, ob vielleicht gewisse Investitionen in nächster Zeit geplant werden.

Mit einem Gutschein liegen die Hochzeitsgäste meist richtig. Längst schon ist das Image des unpersönlichen Geschenkes, abgelegt geworden. Mit diesem Geschenk können die Gäste verhindern, dass Präsente überreicht werden, die das Brautpaar nicht brauchen kann, und der Doppelkauf scheidet ebenfalls aus.

avatar

, , , , ,

Noch keine Kommentare. Du kannst der/die Erste sein!

Hinterlasse eine Antwort

Klicken Sie auf

und lesen Sie den Artikel weiter.

Nein, ich möchte kein Facebook Fan werden.