Dienstleister Suche

Close Search

Die Geschichte der Eheringe

Die Geschichte der Eheringe besteht aus zahlreichen ÜberlieferungenDie Geschichte der Eheringe

Für die Geschichte des Eheringes gibt es unterschiedliche Überlieferungen, die alle belegt sind, aber alle eine andere Bedeutung haben. In einigen Überlieferungen wird immer wieder behauptet, dass der Ehering aus den Anfängen der Menschheit stammt. Mit den Eheringen wurde die Zugehörigkeit der Frau symbolisiert. Es gibt aber noch eine weitere Überlieferung, die dem alten Ägypten zugeschrieben wird. In dieser Überlieferung bedeutet der Ehering, dass die Frau, sobald sie den Ehering trägt, in allen Hinsichten ihren Mann stellvertretend symbolisiert. So konnten auch wichtige Angelegenheiten von den Ehefrauen entschieden und durchgeführt werden, ohne dass der Ehemann anwesend sein musste. In dieser Überlieferung hat der Ehering eine andere Bedeutung – hier wird er nicht als Symbol der Zugehörigkeit gesehen, sondern setzt das Zeichen des gemeinsamen Haushaltes. Eine weitere Überlieferung ist, dass der Ehering durch den Siegelring entstanden ist. Der Siegelring wird als Ursprung des Eheringes bezeichnet. Siegelringen wurden nicht getragen, um ihn als Schmuck zu repräsentieren. Mit diesen Ringen wurden wichtige Dokumente unterzeichnet. Stellvertreter war, wem dieser Ringe überreicht wurde. Hier decken sich die Überlieferungen der Symbolik mit denen aus Ägypten.

Heute hat der Ehering immer noch symbolische Bedeutung

Heute ist eine Hochzeit ohne Eheringe nicht mehr denkbar – bereits bei der Planung sind die Ringe ein wichtiges Thema beim Brautpaar. Durch die Ringe und vor allem – durch den Tausch der Ringe durch beide Ehepartner – wird ein öffentliches Zeichen gesetzt, dass die Eheschließung symbolisiert und nach außen trägt. Früher waren die Ringe nach festen Normen gestaltet, heute sind Ihrer Phantasie keine Grenzen gesetzt. Eheringe können ganz individuell gestaltet sein und damit den gemeinsamen Bund der Ehe zeigen. Viele Brautpaare lassen die Eheringe immer noch gravieren – meistens mit dem Namen des Partners und dem Datum der Hochzeit. Wenn Sie ebenfalls in Betracht ziehen, Ihre Ringe mit einem Schriftzug zu verzieren, sollten Sie aber immer daran denken, dass dies einen gewissen Zeitrahmen benötigt. Wenn die Trauringe bereits gekauft wurden und dann der Gedanke gefasst wird, doch einen Schriftzug gravieren zu lassen, sollte diese Entscheidung nicht zu spät fallen. Es könnte zu einem zeitlichen Problem kommen, der dann die Hochzeit, und vor allem auch Sie, ein wenig aus der Bahn werfen könnte.

avatar

, , , , ,

Noch keine Kommentare. Du kannst der/die Erste sein!

Hinterlasse eine Antwort

Klicken Sie auf

und lesen Sie den Artikel weiter.

Nein, ich möchte kein Facebook Fan werden.