Dienstleister Suche

Close Search

Home Hochzeitsforum sonstige Themen Off-Topic Rückenschmerzen

Dieses Thema enthält 2 Antworten, hat 3 Stimmen, und wurde zuletzt vor vor 5 Monaten, 3 Wochen von  connie aktualisiert.

3 Beiträge anzeigen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
Autor Beiträge
16. März 2018 at 14:05
avatar
Zorkmaracure
Forum: subscriber
Joined: Jan 2018
Forum Posts: 64

Hallo an alle, die glücklich verheiratet sind,

Seit einem Jahr bin ich verheiratet und mein Mann arbeitet seitdem von zu Hause aus, also so eine Art von Home Office. Er hat nicht wirklich ein Büro zu Hause, sondern der arbeitet einfach überall in der Wohnung. In der letzen Zeit beschwert er sich über Rückenschmerzen und kann nicht mehr wirklich im Sitzen arbeiten. Ich habe auch bemerkt, dass er mittlerweile einen Buckel hat und nicht mehr gerade steht. Einen Arzt möchte er nicht aufsuchen. Was könnte er sonst machen?

18. März 2018 at 10:32
avatar
Morredd
Forum: subscriber
Joined: Jan 2018
Forum Posts: 25

Hallo liebes heirat.at Forum Mitglied Zorkmaracure,

Vielleicht liegt es daran, dass er nicht richtig sitzt und das macht nach langer Zeit Rückenschmerzen. Bei mir war es auf jeden Fall so. Seit 5 Jahren mache ich auch Home Office, am Anfang habe ich ständig auf dem Sofa gearbeitet, davon habe ich die Rückenschmerzen bekommen, da ich auch nicht richtig saß. Damals ging es mir nur um das Geld sparen. Danach habe ich mir ein Arbeitszimmer mit einem Bürotisch und einem ergonomische Bürostuhl eingerichtet, wenn auch unwollend. Vielleicht liegt es auch daran.

27. April 2018 at 20:28
connie
Forum: subscriber
Joined: Apr 2018
Forum Posts: 11

Es gibt auch auf Youtube Videos von kurzen Workouts, die man in solchen Fällen machen kann. Also, kleine Pausen inzwischen, die meisten Übungen sind relativ leicht und schnell und da er auch zu Hause ist, sollte es kein Problem sein.

3 Beiträge anzeigen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)

Du musst angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

Klicken Sie auf

und lesen Sie den Artikel weiter.

Nein, ich möchte kein Facebook Fan werden.