Dienstleister Suche

Close Search

Home Hochzeitsforum sonstige Themen Off-Topic Buch über Hochzeit verlegen lassen – Wer hat Erfahrungen mit dem novum Verlag?

Dieses Thema enthält 16 Antworten, hat 5 Stimmen, und wurde zuletzt vor vor 5 Tage, 17 Stunden von  Emsi aktualisiert.

15 Beiträge anzeigen - 1 bis 15 (von insgesamt 17)
Autor Beiträge
10. Juli 2018 at 17:28
avatar
fasari
Forum: subscriber
Joined: Jul 2018
Forum Posts: 27

Hi an alle, ich hätte gleich eine Frage. Hat jemand von euch schon mal ein Buch über die Hochzeit verlegen lassen? Also so, dass man es auch in einem Buchladen finden kann? Meine Schwester hat mit ihrem Mann an einem Buch geschrieben (vom Kennenlernen bis zum glücklichsten Tag ihres Lebens) und sie möchten nun auch gerne ihre Erfahrungen teilen. Sie würden sich über einen Verlag freuen. Welcher Verlag wäre denn passend für das Thema? Ich bin im Internet auf den novum Verlag gestoßen, der sich an Neuautoren wendet. Von dem her würde es also schon mal passen. Weiß jemand, wie dort das Veröffentlichungsprozedere ablaufen würde?

20. Juli 2018 at 00:16
avatar
Marci
Forum: subscriber
Joined: Nov 2016
Forum Posts: 40

Was für eine süße Idee!
Aber denkt ihr denn, dass hier ein verlegtes Buch (das auch im Buchhandel zur Verfügung gestellt wird), für diese Art von Geschichte geeignet ist? Unter was kann man das Buch denn im Genre einordnen? Biografie, Ratgeber, Drama, Roman? Ich denke, hier kommt es sicherlich auch sehr auf den Schreibstil an und was sich denn genauer dahinter verbirgt.

Grundsätzlich aber kann ich euch sehr den NV empfehlen. Er bietet einem wirklich tolle Unterstützung als Neuautor. Da würde ich euch auf jeden Fall raten, dass jemand bei der Autorenhotline anruft (Nummer ist auf deren Homepage). Ansonsten würde ich sagen, einfach mal die Idee und den Entwurf/Manuskript des Buches an verschiedene Verlage schicken und abwarten. Wobei man hier anmerken muss, dass vor allem große Verlage keine Absagen schicken. Hier würde man nur vergeblichst warten. Aber wer weiß, vielleicht ist das Glück auf eurer Seite ;)

23. Juli 2018 at 20:13
avatar
fasari
Forum: subscriber
Joined: Jul 2018
Forum Posts: 27

Es geht eher in die Richtung Roman und sie hätten schon gerne, dass man es im Buchladen finden könnte. Und danke für deine Erfahrungen. Ich habe mich mal beim Verlag informiert und werde die Infos meiner Schwester weiterleiten. Ich denke schon, dass da etwas Passendes dabei ist, denn es gibt verschieden große Pakete, wo man Dinge wie Marketing, Lektorat, Korrektorat, Covergestaltung usw. auswählen kann.

26. Juli 2018 at 19:09
avatar
Marci
Forum: subscriber
Joined: Nov 2016
Forum Posts: 40

Freut mich, dass ich euch da weiterhelfen konnte.
Ich kann mir vorstellen, dass die Paketwahl der Dienstleistungen sehr schwierig ist. Aber falls ihr euch dementsprechend unsicher seid, könntet ihr jeder Zeit wieder beim Verkag anrufen und euch nochmal spezifischer informieren. Dafür ist die Hotline ja auch da :)
Ein Lektorat und eine Covergestaltung halte ich aber für super wichtig. Keiner will ein Buch lesen, das voll mit Grammatik- und Tippfehlern ist. Und die Covergstaltung halte ich für sehr wichtig, da das Cover ja vor allem im Buchladen die Käufer anzieht. Keiner liest den Buchumschlag eines nicht ansprechenden Buches.

Aber ich denke, ihr werdet das alles schon gemeinsam mit dem Verlag meistern :)

Alles Gute und viel Erfolg deiner Schwester!

28. Oktober 2018 at 16:27
avatar
Anonym
Joined: Jan 1970
Forum Posts: 12

Guten Morgen!

Nein, eine solche Idee hatte ich ehrlich gesagt bis dato noch nie und kann aus diesem Grund auch nicht wirklich etwas dazu sagen.

Was bei einer Hochzeit aber immer sehr gut ankommt, ist meiner Erfahrung nach eine professionelle mit etwas Humor versehene Hochzeitsrede.

Falls du dich dafür interesssierst, kannst du dir ja mal online bei http://www.redenwelt.de/rede-tipps/hochzeitsrede.html ein paar Ideen dazu holen.

3. Juni 2020 at 09:13
Emsi
Forum: subscriber
Joined: Jan 2017
Forum Posts: 35

Freunde von mir haben geheiratet und weil jetzt eben keine Gäste bei der Hochzeit dabei sein durften, haben sie ein gemeinsames Buch herausgebracht. Darin sind Fotos von der Hochzeit drinnen aber auch ein paar Geschichten über ihre Beziehung. Wie sie sich getroffen haben, was sie dann am Anfang alles so gemacht haben,…
Wir haben das Buch dann alle bekommen. Fand ich eine sehr schöne Idee und so hat dann auch jeder etwas davon. Es wird zwar noch eine kleine Feier irgendwann geben, wenn es wieder erlaubt ist, finde aber mit so einen Buch hat man die Zeit sehr gut genützt und dann macht es eventuell weniger, wenn bei der eigentlichen Hochzeit niemand Dabeisein hat dürfen.
Ich finde es also eine gute Idee wenn man da ein eigenes Buch machen möchte. Man muss sich halt nur überlegen für wen das Buch ist. Für Hochzeitsgäste sicher eine tolle Erinnerung, was man so nicht oft sieht. Wenn man auch außenstehende ansprechen möchte und an den verkauf denkt, dann sollte eher die Story im Fokus stehen.

11. Juni 2020 at 11:08
avatar
fasari
Forum: subscriber
Joined: Jul 2018
Forum Posts: 27

Danke euch nochmal für die Antworten.
Witzigerweise hat meine Schwester sogar die Hochzeitsrede von ihrem Mann ins Buch mit reingegeben. Dem Verlag hat die Idee auch gut gefallen.
Emsi, ja, dieses Jahr zu heiraten dürfte wohl wirklich eine schwierige Angelegenheit sein…schade, dass der Tag wohl nicht so war, wie man ihn sich vorgestellt hat. Aber ich bin mir sicher, dass die Freunde von dir trotzdem eine schöne Hochzeit hatten. War das eher ein Fotobuch oder auch mit Text? So Hochzeitsbücher sind ja sowieso gerade „in“ – vor allem mit Fotos…irgendwie möchte man verständlicherweise diesen besonderen Tag auch in einer besonderen Art und Weise festhalten. Daher fand ich die Idee deiner Freunde auch toll!!

12. Juni 2020 at 13:15
avatar
maximilianus
Forum: subscriber
Joined: Nov 2019
Forum Posts: 3

Es gibt viele Agenturen dafür. Ich vertrete eine Ghostwriting Agentur, bei der man Bachelorarbeit schreiben lassen kann.

17. Juni 2020 at 08:25
Emsi
Forum: subscriber
Joined: Jan 2017
Forum Posts: 35

Es waren immer Fotos mit der Erklärung und einer Geschichte dazu. Also zum ersten Foto der beiden gab es dann die Geschichte wie sie sich kennengelernt haben und der Weg bis zum Foto. So hat man halt viele Backroundstories erfahren, manche waren bis jetzt eher geheim, manche wussten nicht alle. Schöne Idee wie ich finde. Nur Fotos wäre dann wohl eher etwas für den Fotografen gewesen. So ist es dann viel persönlicher und nimmt einen mehr mit, da geht es dann nicht nur um die Hochzeit sondern mehr um die gesamte Beziehung.
Ob das jetzt ansprechend für Außenstehende ist, denke ich wohl eher nicht. Wenn könnte ich mir vorstellen, dass eine spannende Geschichte der Beziehung geschildert werden kann bzw. man darum eine Geschichte für Außenstehende machen könnte.

28. Juni 2020 at 17:05
avatar
fasari
Forum: subscriber
Joined: Jul 2018
Forum Posts: 27

maximilianus, hier geht es aber eher darum, dass man selbst schreiben möchte, weil es einem Spaß macht und nicht, dass man seine Geschichte von jemand anders schreiben lässt…wobei das ja auch ein Geschäft sein dürfte, wie ich sehe? Wie viele „Promis“ haben denn schon ein Buch rausgebracht? Das haben das doch sicher nicht selbst geschrieben, oder? Da steckt bestimmt ein guter „Schreibling“ dahinter, der sich die Geschichte von den Promis anhört und diese dann in spannende Worte verpackt ;-) Denkt ihr auch, dass das viele bekannte Persönlichkeiten für sich nutzen?

Emsi, ja hört sich echt nach einer coolen Idee an…das werde ich mir für meine Hochzeit merken…irgendwann halt. :D Ich habe nämlich auch Lust, mal ein eigenes Buch über meine eigene Hochzeit rauszubringen. Zumindest für die Gäste oder die „große“ Verwandtschaft…alle einzuladen wird wohl eh schwierig…so können dann alle bei der Hochzeit dabei sein…zumindest ein wenig ;-)

30. Juni 2020 at 08:30
Emsi
Forum: subscriber
Joined: Jan 2017
Forum Posts: 35

Also bei aller Liebe, ich denke nicht, dass Daniela Katzenberger im Stande ist ein Buch zu schreiben. Mittlerweile sind es ja auch schon sechs Bücher. Und da hätte ich noch zig andere Beispiele von anderen extrem prominenten Persönlichkeiten.
Wenn ein Mensch nicht in der Lage ist einen kompletten deutschen Satz zu sprechen, dann ist er bestimmt auch nicht in der Lage ein Buch zu schreiben. Vom Aufbau einer Geschichte bis zum Spannungsbogen bis hin zu einem Stil, gibt es ja gewisse Dinge an die man sich halten sollte sonst kommt am Ende ja nichts raus. Also muss da jemand dahinter sitzen, der die “Geschichte” auch schreibt. Also jemand der alle Wörter die aus ihrem Mund kommen dann so umbauen kann, damit eine sinnvolle Geschichte entsteht.
Ich habe damit ja nur deshalb ein “Problem” weil man damit eben Ressourcen von Menschen wegnimmt, die wirklich eine gute Geschichte in petto haben. Und dann geht eben die Ressource des Verlags für das sechste “Buch” drauf:)
Wenn man irgendwie Geld rausholen kann, also jetzt von beiden Seiten, des “Autors” und des Verlages, dann wird man es machen. Und wenn es sechs Bücher gibt, dann wird es ja wohl beiden Geld einbringen.

Ist denke ich auch eine schöne Idee mehreren Menschen zu zeigen was da gelaufen ist vor und bei eurer Hochzeit. Dann kann man auch weniger Menschen einladen und ihnen dafür so ein Buch schenken. Wenn ich dann nicht meine Cousine dritten Grades einladen muss, wäre das Buch sicher eine gute Lösung dem aus dem Weg zu gehen.

30. Juni 2020 at 11:09
avatar
fasari
Forum: subscriber
Joined: Jul 2018
Forum Posts: 27

Whaaaat!? Ich wusste nicht, dass Daniela Katzenberger Bücher schreibt…also schreiben wird sie die Bücher eh nicht selbst, aber trotzdem :D Wäre ja mal interessant zu sehen, wie gut die Qualität ihrer Texte ist…

Aber wie gesagt, ich stelle mir das so vor, dass die bekannten Persönlichkeiten ihre Geschichten einem Autor erzählen und dieser dann die Geschichte in seine eigenen Wörter verpackt, damit sie ansprechend zu lesen ist.

So ein Buch braucht ja auch Zeit, wenn es gut sein soll…und das ist sicherlich auch nichts, das man allein schreibt, wenn man damit Erfolg haben möchte. Da muss man sich irgendwann an die professionelle Seite wenden und deren Hilfe bzw. Erfahrungen in Anspruch nehmen. Gerade als Neuautor hat man ja keinen Plan, wie man ein gutes Buch schreibt und macht.

Das stimmt, es gibt sicherlich spannendere bzw. bessere Autoren als die Katzenberger (angenommen, sie hat es wirklich selbst geschrieben…ha ha). Vielleicht muss man sich aber auch kleinere Ziele setzen, wie etwa, dass man mal Essays oder Kurzgeschichten über einen Sammelband einreicht und so nach und nach Erfahrungen sammelt?

6. Juli 2020 at 09:52
Emsi
Forum: subscriber
Joined: Jan 2017
Forum Posts: 35

Na dann weißt du ja was du in nächster Zeit alles lesen kannst:)
Deshalb wird es auch Alternativen brauchen, speziell eben für neue Autoren. Oder eben auch solche Menschen, die Hilfe benötigen. Sonst wird einem das ja nicht wirklich geboten. Daher sehe ich da schon Potenzial für solche Verlage wie dem Novum Verlag. Da hast du dann auch gleich die Erklärung dafür, wieso es auch solche Verlage gibt.
Kann man natürlich auch machen. Denke ist auch eine gute Übung. Man steigert sich dann eben hin in Richtung eignes Buch und längerer Geschichte. Man braucht sicherlich auch einiges an Übung bis man so einen Roman schreiben kann.

7. Juli 2020 at 13:46
avatar
fasari
Forum: subscriber
Joined: Jul 2018
Forum Posts: 27

Können ist gut…ob ich’s tun werde, ist die andere Frage :D
Ja, wenn man keine Ahnung von dem Business hat, dann wird man auch nicht weit kommen. Daher finde ich es immer gut, wenn man professionelle Ansprechpartner hat. Meiner Schwester und ihrem Mann war das ja auch wichtig, als sie ihr Buch geschrieben haben. Daher haben sie sich ja auch nach Verlagen umgesehen, die sich speziell an Neuautoren richten.
Und ja, einen Raum zaubert man ja auch nicht einfach so aus der Tasche…also, einen guten zumindest! Irgendwas schreiben kann natürlich jeder…aber als Autor möchte man ja natürlich, dass man mit der Geschichte andere berührt bzw. unterhält.

17. Juli 2020 at 10:56
Emsi
Forum: subscriber
Joined: Jan 2017
Forum Posts: 35

Wenn man Spaß daran hat sollte man es machen. Ich denke Schreiben kann auch ja durchaus ein sehr schönes Hobby sein. Wie überall sonst auch, braucht es da sicher auch viel Übung dazu. Sich hinzusetzen ohne Übung und einfach mal so einen Roman zu schrieben, da wird es wohl nicht viele Menschen geben, die das können. Also entweder man bringt sich dann selbst vieles bei, was man denke ich dank dem Internet heutzutage schon kann (gemeinsam mit Schreibwettbewerben oder Kursen an Instituten) oder man sucht sich eben Hilfe.
Wenn man Sport macht, fragt man ja auch hin und wieder jemanden, der sich damit besser auskennt und bekommt dann Tipps.

15 Beiträge anzeigen - 1 bis 15 (von insgesamt 17)

Du musst angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

Klicken Sie auf

und lesen Sie den Artikel weiter.

Nein, ich möchte kein Facebook Fan werden.