Dienstleister Suche

Close Search

Flitterwochen

Die Flitterwochen ud´nd ihre GeschichteDas unvergessliche Paradies auf Zeit

Die Flitterwochen sind bei Brautpaaren immer noch sehr beliebt. Es spielt im Grunde genommen keine Rolle, ob die Hochzeitsreise nach Paris, die Stadt der Liebe oder ins Paradies geplant wird. In erster Linie soll diese Zeit dem Brautpaar dazu dienen, sich nach dem Stress der Hochzeitsplanung wieder erholen zu können und zu sich selbst zu finden. Einfach mal den Alltag hinter sich lassen und sich auf das Wesentliche konzentrieren – die Liebe. In den meisten Fällen stehen die Flitterwochen auf traumhafte Inseln im Ranking ganz oben. Strahlender Sonnenschein, tiefblaues Meer, paradiesische Strände und eine traumhafte Hochzeits-Suite – das lässt sich der Alltag schon ein wenig vergessen.



Hochzeitsreise Fakten

Mehr als 90 Prozent der Brautpaare geben an, dass sie die Flitterwochen auf jeden Fall nutzen. Allerdings steuern nur etwa zwei Drittel der Paare die Hochzeitsreise direkt nach der Feier an. Zahlreiche Brautpaare verschieben die Flitterwochen ein wenig nach hinten und verreisen erst dann, wenn alles unter Dach und Fach ist und sich an das Eheleben gewöhnt wurde. Vor allem Asien und die Karibik nehmen nach wie vor beliebte Reiseziele bei Hochzeitsreisenden ein. Bevorzugt werden vor allem Luxushotels und Urlaube direkt am Strand. Die meisten Brautpaare nehmen die Flitterwochen alleine in Angriff. Es gibt in den letzten Jahren aber immer wieder die Tendenz, dass die Hochzeitsreise mit Freunden, Familie oder den Trauzeugen geplant wird. Damit nichts dem Zufall überlassen wird, nimmt die Planung eine wichtige Rolle ein. Es gibt bereits zahlreiche Reiseunternehmen, die sich speziell auf Flitterwochen fokussieren und dementsprechend traumhafte Destinationen für Brautpaare aus dem Ärmel schütteln können.

Die Geschichte der Hochzeitsreise

Flitterwochen sind allseits sehr beliebt. Doch wer hat sich schon mal gefragt, wie es eigentlich zur Hochzeitsreise gekommen ist? Der erste geschichtliche Nachweis lässt sich bereits in der Bibel finden. In dieser steht geschrieben, dass ein Mann nach der Hochzeit keine militärischen Einsätze leisten darf und von öffentlichen Ämtern befreit werden sollte. In erster Linie sei es die Aufgabe des Mannes, dass er für 1 Jahr die Wünsche und Bedürfnisse der Frau als oberste Priorität sieht. Ob es sich hierbei schon tatsächlich um Flitterwochen handelt, sei dahingestellt und bedarf mit Sicherheit einer Menge Phantasie.

Im 19. Jahrhundert allerdings lässt sich der nächste geschichtliche Beweis für die Flitterwochen finden. Mit dem aufkommenden Reisen in ferne Länder wagten auch immer mehr Brautpaare eine Hochzeitsreise. Zwar rieten die Mediziner zu dieser Zeit noch von fernen Reisen als Brautpaar ab, dennoch ließen sich die Frischvermählten in den meisten Fällen nicht davon abhalten. Vor allem die Riviera, Rom und Paris waren im 19. Jahrhundert beliebte Ziele für frisch verheiratete Paare.

avatar

, , , , ,

Noch keine Kommentare. Du kannst der/die Erste sein!

Hinterlasse eine Antwort

Klicken Sie auf

und lesen Sie den Artikel weiter.

Nein, ich möchte kein Facebook Fan werden.