Dienstleister Suche

Close Search

Eheringe versichern lassen?

Eheringe sind meist sehr teuer, weswegen immer mehr Brautpaare eine Versicherung auf die Trauringe abschließenEheringe versichern lassen

Wird der Ehering erst Mal gekauft, dann denken sich nicht viele Paare daran, diese versichern zu lassen. Da aber die Ringe doch einen beträchtlichen Teil des Budgets ausmachen, das für die Hochzeit zur Verfügung steht, spricht eigentlich nichts dagegen.

In den letzten Jahren ist ein Trend immer wieder zu beobachten – immer mehr Paare lassen die Eheringe versichern. Da Ringe eine recht kostspielige Angelegenheit sein können, wollen viele Brautpaare sich auf die sichere Seite begeben.

Wie können Eheringe versichert werden?

Es gibt oft die Möglichkeit, dass die Ringe in die schon bestehende Hausratsversicherung aufgenommen wird. Hier sollte aber im Vorfeld immer ein Gespräch mit dem Versicherungsberater gehalten werden. Wenn alles abgeklärt ist, muss an den Erweiterungsvertrag gedacht werden, der der Hausratsversicherung angeschlossen wird, damit wirklich alles unter Dach und Fach ist. Auf diese Art und Weise können die gekauften Ringe in die Hausratsversicherung aufgenommen werden und auf den Wiederbeschaffungswert versichert werden.

Wenn die Eheringe in die Hausratsversicherung aufgenommen werden, muss aber immer ein Kaufbeleg vorgelegt werden. Wenn es sich bei den Ringen um ein Erbstück handelt, müssen diese geschätzt werden.

Merkmale festhalten

Um die Wiederbeschaffung der Ringe zu erleichtern, müssen folgende Merkmale bei der Versicherung festgehalten werden.

  • Maße, Qualität und Gewicht.
  • Die Identifikation für jeden einzelnen Stein, der sich auf den Ringen befindet.
  • Bei den Steinen müssen die Farbe, die Intensität, die Transparenz und die Klarheit aufgelistet werden.

Entweder es erfolgt eine gründliche Beschreibung der Trauringe, oder es wird einfach ein Foto davon geschossen. Fotos sind immer die besten Zeugen, denn so kann mit Sicherheit nichts vergessen werden.

Den Schätzwert und den tatsächlichen Wert der Ringe anführen.

Wenn es sich um Trauringe handelt, die neu gekauft werden, stellen diese Angaben meist keine Problem dar. Bei einem Erbstück kann dies aber durchaus mit einigem Aufwand verbunden sein. Wenn die Eheringe erst begutachtet werden müssen, muss bedacht werden, dass zusätzliche Kosten anfallen. Diese können mal höher mal niedriger sein. Es kommt hier immer auf den Aufwand der Schätzung an.

Eine andere Alternative als die Hausratsversicherung stellt die Hochzeitsversicherung dar. Diese Versicherung sichert alles ab, was mit der Hochzeit zu tun hat, insbesondere auch die Eheringe. Es sollte aber vor dem Abschluss der Hochzeitsversicherung abgeklärt werden, ob die Eheringe wirklich in dem vereinbarten Package enthalten sind. Wenn nicht, sollten diese auf jeden Fall noch einbezogen werden.

avatar

, , , ,

Noch keine Kommentare. Du kannst der/die Erste sein!

Hinterlasse eine Antwort

Klicken Sie auf

und lesen Sie den Artikel weiter.

Nein, ich möchte kein Facebook Fan werden.