Dienstleister Suche

Close Search

Eine informelle Hochzeit feiern

Die informelle Hochzeit wird in den letzten Jahren immer beliebter. Dabei handelt es sich um eine schlichte und ungezwungene HochzeitDie informelle Hochzeit

Der neue Trend, der sich in den letzten Jahren immer mehr abzeichnet – eine informelle Hochzeit. Immer mehr Brautpaare wenden sich von den alten Traditionen ab und wählen eine zwanglose Hochzeit. Die Hochzeitsfeier wird meist an die Interessen des Brautpaares angepasst und die Zeremonie wird nicht nach strengen Regeln gehalten.

Die Entscheidung

Das Brautpaar muss sich im Vorfeld immer klar werden, ob wirklich eine informelle Hochzeit gefeiert werden möchte. Die informelle Hochzeit steht immer für

  • Einfachheit
  • Schlichtheit und
  • Ungezwungenheit

So ist die informelle Hochzeit als Gegenteil einer herkömmlichen Hochzeit zu sehen. Wer die schlichte Eleganz bevorzugt, der sollte eine informelle Hochzeit für sich wählen.

Die Hochzeitseinladungen informell gestalten

Die Einladungen zur Hochzeit sind immer an den Stil und das Motto der Hochzeit angepasst. Wenn eine informelle Hochzeit gewählt wird, dann sollten die Hochzeitseinladungen ebenfalls schlicht und einfach ausfallen. Zuviel Extravaganz wäre hier fehl am Platz. Die Einladungen zur Hochzeit können sehr schlicht gehalten werden. Die wichtigsten Daten sollen aber auf jeden Fall enthalten sein. Natürlich sollte sich in der Einladung widerspiegeln, dass es sich um eine informelle Hochzeit handeln wird. Der gewünschte Dresscoat sollte ebenfalls in den Hochzeitseinladungen zu finden sein. Da es sich um eine informelle Hochzeit handelt, kann das Brautpaar eventuell sogar auf die schriftlichen Einladungen verzichten und die Hochzeitsgäste per Mail von der Trauung in Kenntnis setzen.

Die Location

Bei einer informellen Hochzeit sollte die Location nie zu nobel und extravagant ausfallen. Meist werden alte Bauernhöfe und Ställe in Betracht gezogen. Einige Hotels eignen sich ebenfalls für eine einfache und schlichte Hochzeit. Das Elternhaus stellt ebenfalls eine wunderbare Location für einen informelle Hochzeit dar. Das Brautpaar muss bei der Wahl der Hochzeitslocation eigentlich nur darauf achten, dass sich alle wohlfühlen.

Die Blumen

Einfache Blumen zieren die Tische der informellen Hochzeit. Egal, ob

  • Gänseblümchen
  • Sonnenblumen oder
  • Wildblumen

in den Vasen zu finden sind, sie sollte auf keinen Fall zu pompös wirken. Bei einer informellen Hochzeit sollte die Wahl der Blumen immer so natürlich wie möglich ausfallen.

Die Hochzeitsmode

Das Brautpaar hat hier einen schweren Stand. Die Hochzeitsmode sollte zwar elegant wirken, aber nicht zu sehr extravagant scheinen. Auf Brautkleid und Anzug muss aber auf keinen Fall verzichtet werden. Es sollte nur darauf geachtet werden, dass die Brautmode schlicht ausfällt.

Da die Natur sich in einer informellen Hochzeit widerspiegeln sollte, kann die Braut auf kleine Details und Accessoires zurückgreifen. Neben Blumen im Haar bietet sich ein Sonnenhut ebenfalls wunderbar an. Einige Brautpaare lassen gewisse Accessoires vollkommen außen vor. So finden sich immer mehr Brautpaare, die sich barfuß das Ja-Wort geben.

Das Menü

Meist werden bei einer informellen Hochzeit Nahrungsmittel gereicht, die aus der eigenen Region stammen. Gegrilltes kann sich ebenso auf den Tellern wiederfinden, wie zahlreiche Salate. Es sollte nur geachtet werden, dass die Speisen nicht zu nobel sind. Weine werden ebenfalls aus der eigenen Region gereicht.

Das Geschenk für die Gäste

Wer sich für eine informelle Hochzeit entscheidet, sollte das Gastgeschenk ebenfalls gut durchdenken. Das Gastgeschenk muss nicht immer teuer sein, damit es in Erinnerung bleibt. Wenn die Hochzeit informell gestaltet ist, kann das Gastgeschenk ebenfalls schlicht und einfach ausfallen. Meist können kleine Dinge der Natur zu einem wunderbaren Andenken werden. Ein Glas Honig aus der eigenen Region wird mit Sicherheit viel Freude bereiten.

avatar

, , , ,

Noch keine Kommentare. Du kannst der/die Erste sein!

Hinterlasse eine Antwort

Klicken Sie auf

und lesen Sie den Artikel weiter.

Nein, ich möchte kein Facebook Fan werden.