Dienstleister Suche

Close Search

Den richtigen Ehering auswählen

Beim Kauf des Eheringes sollten keine vorschnellen Entscheidungen getroffen werdenDer richtige Ehering

Der Ehering steht nicht nur als Symbol ewiger Liebe, sondern sollte zudem immer sorgfältig ausgewählt werden. Deswegen muss der Kauf des Eheringes immer sehr gewissenhaft gemacht werden. Schnelle und unüberlegte Käufe sind hier vollkommen fehl am Platz.

Die Auswahl immer ein wenig eingrenzen

Da der Ehering immer am Finger getragen wird, sollte er den Vorstellungen beider Partner entsprechen. Deswegen ist immer auf das Erscheinungsbild des Trauringes zu achten. Das Brautpaar sollte sich schon im Vorfeld ausmalen, wie der Ehering in etwa aussehen sollte und welche Beschaffenheiten er aufweisen sollte.

Das Budget immer festlegen

Eheringe können rasch ins unermessliche ansteigen, was den Preis betrifft. Da der Ehering ein Leben lang am Finger getragen wird, sollte immer auf das Material geachtet werden. Nicht nur das Erscheinungsbild selbst sollte deswegen im Blickfeld gehalten werden, sondern die Verarbeitung und das Material stellen ebenfalls einen wichtigen Aspekt dar. Damit die Kosten des Trauringes aber nicht das finanzielle Budget überschreiten, sollte schon im Vorfeld ein Betrag fixiert werden, der nicht überschritten werden sollte.

Rechtzeitig suchen

Damit das Brautpaar noch ein wenig Zeit zu suchen und zu stöbern hat, sollte die Suche nach dem Ehering schon sehr früh begonnen werden. Zwei Monate vor der Hochzeit ist der Zeitpunkt ideal, um den passenden Trauring zu finden – bzw. sich auf die Suche nach dem selbigen zu machen.

Immer praktisch denken

Der Ehering sollte immer zur eigenen Person passen. Dies sollte nicht nur am Tag der Trauung zutreffen, sondern der Ring sollte zudem im Alltag ebenfalls die Persönlichkeit unterstreichen. Da der Ehering jeden Tag getragen wird, sollte er immer den Stil unterstreichen und nicht aufgesetzt wirken. Beim Kauf des Eheringes muss zudem immer bedacht werden, welche Gewohnheiten im Alltag gepflegt werden und ob der Ring sich daran anpassen kann. Wenn Verzierungen den Ehering schmücken, kann dies zwar sehr schön aussehen, aber diese können störend wirken.

Die richtige Größe

Das Fingermaß kann sich bei Anforderungen ein wenig verändern. So können Finger bei warmen Wetter ein wenig anschwellen. Deswegen sollte der Ehering nie zu klein gekauft werden.

Das Prüfen der Qualität

Der Ehering sollte immer mit zwei Markierungen an der Ringinnenseite versehen sein. Nur so kann sichergestellt werden, dass der Ehering qualitativ und hochwertig verarbeitet wurde. Die Marke des Herstellers sollte sich immer an der Ringinnenseite befinden, so stehen diese hinter ihrem Werk. Das Gütekennzeichen ist ebenfalls eine Markierung, die nicht außer acht gelassen werden sollte. So wird sichergestellt, dass es sich um ein qualitatives Material handelt. Wenn der Ehering aus mehreren Teilen besteht, müssen sich diese Markierungen auf jedem einzelnen Teil wieder finden lassen.

Das Reinigen der Eheringe

Da die Eheringe nach der Hochzeit ebenfalls ihren Glanz behalten sollen, müssen diese hin und wieder gereinigt werden. Dazu sollte immer ein fusselfreies Tuch verwendet werden, damit sich nicht der eine oder andere Fussel an einem Steinchen verfängt. Durch das Eintauchen in Alkohol kann der Ehering von unschönen Fettflecken befreit werden. Lösungen aus Seife, Wasser und einigen tropfen Ammoniak können dem Ehering wieder neuen Glanz verleihen. Einfach mit einer weichen Zahnbürste die Eheringe ein wenig säubern – so wird jeder Trauring wieder sauber. Beim Reinigen im Waschbecken sollte der Abfluss aber immer geschlossen sein.

Auf den Ehering achten

Der Ehering besteht zwar aus harten Materialien, diese sind aber ebenfalls nicht unzerstörbar. Wenn harte Arbeiten oder Sport verrichtet wird, sollte der Ehering deswegen abgenommen werden, um ihn vor Kratzern und Schäden zu schützen. Wenn der Umgang mit Chemikalien ins Auge gefasst wird, ist es ebenfalls ratsam den Trauring ein wenig abzunehmen, damit dieser nicht an Glanz verliert. Vor allem beim Hantieren mit

  • Chlor
  • Bleichmitteln und
  • Desinfektionsmitteln

kann der Ehering seine Spuren davontragen.

Den Ehering sicher aufbewahren

Ein Ehering kann schneller verlorengehen als geglaubt. Kaum ist der Trauring abgenommen, kann vergessen werden, wo dieser hingelegt wurde. Deswegen sollte der Ehering immer an denselben Platz gelegt werden, wenn er abgenommen wird. Zudem sollte der Trauring nicht an Stellen abgelegt werden, an denen er leicht abhanden kommen könnte. Abgüsse stellen ebenfalls eine Gefahrenquelle dar.

Versichern lassen

Es gibt zahlreiche Versicherungsunternehmen, die eine eigene Versicherung für Trauringe in ihrem Sortiment anbieten. Um eine Absicherung zu haben, wenn der Ehering doch mal abhanden kommen sollte, stellen diese Ehering-Versicherungen eine gute Alternative dar. Meist kann der Ehering in die Haushaltsversicherung mitaufgenommen werden, so dass keine neue Versicherung abgeschlossen werden muss.

avatar

, , , ,

Noch keine Kommentare. Du kannst der/die Erste sein!

Hinterlasse eine Antwort

Klicken Sie auf

und lesen Sie den Artikel weiter.

Nein, ich möchte kein Facebook Fan werden.