Dienstleister Suche

Close Search

Der Kredit für die Hochzeit

Mit dem Hochzeitskredit kann sich das Brautpaar die unvergessliche Hochzeit finanzierenDer Kredit für die Hochzeit

Ja, Heiraten ist teuer – oder kann teuer werden. Oft lässt sich ein Hochzeitskredit nicht vermeiden, denn nicht jedes Brautpaar hat das notwendige Kleingeld auf der Seite. Da trotzdem viele Paare gerade diesen einen Tag zu einem unvergessenen Erlebnisse werden lassen wollen, wird ein Kredit oft nicht zu umgehen sein. Um die Traumhochzeit finanzieren zu können, stehen dem Brautpaar entweder der Kleinkredit oder der Hochzeitskredit zur Auswahl. Immer mehr Banken haben sich den Anforderungen der Brautpaare angepasst und bieten eigene Kredit für die Hochzeit an.

Viele Brautpaare heiraten sehr jung und da kann nicht erwartet werden, dass bereits das Hochzeitsbudget zur Hand ist. Nicht immer können Eltern den finanziellen Background bieten, der dann die Traumhochzeit verwirklichen lässt. Gerade diesen Paaren wird mit dem Hochzeitskredit finanziell ein wenig unter die Arme gegriffen.

Immer mehr Bankunternehmen bieten Paaren eine Hochzeitskredit an, der genau an die Anforderungen angepasst werden. Diese Kredite sind meist in Form eines Kleinkredites zu finden, der auf privater Basis läuft.

Worauf beim Hochzeitskredit achten?

Das Brautpaar kann zwar die Höhe des Hochzeitskredites selbst wählen, aber hier wird immer auf das Einkommen des Paares geachtet. Der Kredit zur Hochzeit hat also durchaus Beschränkungen.

Bevor dem Hochzeitskredit der Zuschlag gemacht wird, sollte nicht nur bei der eigenen Hausbank ein Beratungsgespräch gesucht werden, sondern andere Kreditunternehmen sollten ebenfalls kontaktiert werden. Nicht immer kann die eigene Hausbank die besten Konditionen leisten. Wichtig sind hier immer die Zinsen. Diese sollten immer im Auge behalten werden, denn gerade sie machen den kleinen feinen Unterschied aus. Im Laufe der Jahre kann mit dem falschen Zinssatz eine beträchtlich Summe zusammen kommen, die das Brautpaar zurückerstatten muss.

Mit dem Hochzeitskredit nicht verschulden

Selbst wenn mit einem Hochzeitskredit die perfekte Hochzeit geplant und finanziert werden kann, sollte sich das Brautpaar nicht in finanzielle Schulden treiben, die nicht mehr zurückerstattet werden können. Lieber auf das eine oder andere verzichten, bevor noch Jahrzehnte nach der Hochzeit zurückbezahlt werden muss. Das Brautpaar muss immer im Hinterkopf behalten, dass eventuelle im Laufe der Ehe noch ein weiterer Kredit für den Kauf einer Immobilie notwendig wird. Wenn der Hochzeitskredit sich dann aber in unerschwinglichen Höhen beläuft, dann wird es wohl eher schwer werden noch weiter aufzustocken.

Bevor die Höhe des Hochzeitskredites berechnet wird, sollte sich das Brautpaar klar werden, wie die Hochzeit vor sich gehen wird. Was ist wirklich nötig? Was kann durchaus bei Seite gelassen werden? Wo können Einsparungen gemacht werden? So kann schon im Vorfeld eruiert werden, wie hoch das Hochzeitsbudget wirklich sein soll. Immer wieder kommen Brautpaare in Versuchung mehr Kredit aufzunehmen, als wirklich benötigt wird. Immerhin sollte die Eheschließung nicht schon mit einem Schuldenberg begonnen werden, dessen Spitze nicht mehr zu sehen ist.

avatar

, , , , ,

Noch keine Kommentare. Du kannst der/die Erste sein!

Hinterlasse eine Antwort

Klicken Sie auf

und lesen Sie den Artikel weiter.

Nein, ich möchte kein Facebook Fan werden.