Dienstleister Suche

Close Search

Das Gedeck der Hochzeitstafel

Das Gedeck der Hochzeitstafel ist ein wichtiger Punkt bei der HochzeitsplanungDas Gedeck der Hochzeitstafel

Das Gedeck sollte immer so gewählt werden, dass es die Hochzeitstafel in einem besonderen Licht erscheinen lässt und sich die Gäste eingeladen fühlen. Das Gedeck nimmt doch einen zentralen Punkt bei der Hochzeitsplanung ein, dies wird zwar immer ein wenig unter den Tisch gekehrt, wird aber im Laufe der Planung ersichtlich.

Das Tischgedeck

Das Tischgedeck ist zwar wichtig, trotzdem ist es für viele Brautpaare ein wenig schwer zu fassen. Was gehört denn nun eigentlich alles zu einem Gedeck? Woran muss denn im Einzelnen geachtet werden? Das Gedeck der Tafel umfasst eigentlich alles, was nicht zur Dekoration gehört. Im genaueren Sinne betrachtet, wird aber die Dekoration ebenso zum Gedeck gezählt. Das Gedeck einer Hochzeitstafel umfasst aber mehr, als nur die Anordnung von Tellern und Besteck. Denn je stimmiger das Hochzeitstischgedeck angeordnet ist, desto einladender erscheint die Tafel. Das Wohlbefinden und die Organisation wird mit einem geordneten Tischgedeck zum Ausdruck gebracht.

Der Platzteller

Der Platzteller kann als Kernstück des Gedeckes gesehen werden. Er bildet den zentralen Punkt, von dem aus

  • die Gläser
  • die Servietten und
  • das Besteck

angeordnet werden. Entscheidet sich das Brautpaar für ein Flying Service, dann liegt der Teller schon auf dem Platzteller auf. Werden Menüs gewählt, dann wird der Teller von einem Kellner serviert.

Das Gedeck sollte immer an das Motto und das Gesamtbild der Hochzeit angepasst sein. Die Farben und Formen sollte sich in allen Linien widerspiegeln. Die Dekoration sollte immer so gewählt werden, dass sie zum restlichen Ambiente abgestimmt wird. Fasst das Brautpaar eine Themenhochzeit ins Auge, dann sollte das Gedeck der Tafel an dieses Thema angepasst werden, Kleine Akzente und Raffinessen können ein Thema wunderbar widerspiegeln ohne dass die Tafel überladen wirkt.

Wichtige Details

Das Gedeck sollte immer mit kleinen Details ausgerichtet werden. Genau diese Details lassen die Tafel in einem wunderschönen Gesamtbild erscheinen. Die Servietten machen einen Großteil des Gedeckes aus, denn je nachdem wie dieses gefaltet sind, bilden sie einen Blickfang. Die Servietten können auf dem Platzteller ihren Standort haben, oder aber vor diesem angebracht werden. Die Servietten müssen aber nicht immer kunstvoll gefaltet werden, denn ein edler Serviettenring tut sein übriges. Dieser kann zudem graviert und als Gastgeschenk überreicht werden. So werden gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen.

Entscheidet sich das Brautpaar für eine strenge Sitzordnung, sollte das Tischkärtchen entweder auf dem Platzteller angebracht werden, oder davor. Auf jeden Fall sollte die Tischkarte so aufgestellt werden, dass die Hochzeitsgäste diese lesen können. Mit den Tischkarten findet jeder Hochzeitsgast seinen Platz und fühlt sich zudem persönlich eingeladen.

Beim Gedeck der Hochzeitstafel sind dem Brautpaar eigentlich keine Grenzen gesetzt. Meist wird ein Catering hinzugezogen, die hier hilfreiche Tipps und Vorschläge unterbreiten, um dem Brautpaar bei der schweren Entscheidung ein wenig unter die Arme zu greifen. Bei den Catering Firmen kann das Gedeck zur Hochzeit gemietet werden, hier werden oft zahlreiche Kataloge vorgelegt, damit das Brautpaar mit Sicherheit, das passende Gedeck für den wichtigsten Tag des Lebens findet.

avatar

, , , , ,

Noch keine Kommentare. Du kannst der/die Erste sein!

Hinterlasse eine Antwort

Klicken Sie auf

und lesen Sie den Artikel weiter.

Nein, ich möchte kein Facebook Fan werden.