Dienstleister Suche

Close Search

Das Brautpaar in der Kirche

In der Kirche stellt das Brautpaar eine harmonische Einheit darDas Brautpaar in der Kirche

Die kirchliche Hochzeit stellt den zeremoniellen Teil der Trauung dar. Bei der kirchlichen Hochzeit repräsentieren Braut und Bräutigam eine Einheit.

Die Braut in der Kirche

Das Brautkleid wird meist in Weiß oder Pastell getragen. Dies obliegt aber ganz dem Geschmack der Braut. Die Wahl des Brautkleides entscheidet jede Frau für sich. Hier gibt es zwar immer wieder Trends, trotzdem muss sich die Braut in ihrem Kleid wohlfühlen. Die Länge des Brautkleides, die Form und die Accessoires sind Geschmackssache und jede Braut muss hier ihre eigene Linie finden. Das Brautkleid und die Accessoires sollten aber immer den Typ der Braut unterstreichen und ihre Vorzüge hervorheben. Es heißt zwar immer – Mut zur Farbe – aber gerade bei einer Hochzeit ist dies nicht jederfraus Sache. Möchte eine Braut nicht Weiß tragen, kann sie sich immer von einem Typberater unterstützen lassen.

Das Brautkleid sollte die Figur der Braut unterstreichen und vor allem bequem sein. Die Braut muss einige Stunden in diesem Kleid verbringen und sollte sich deswegen nicht eigeengt fühlen. Die Schuhe sollten keinen zu hohen Absatz haben. Zudem empfiehlt es sich auch immer, eine Schuhgröße mehr einzurechnen. Im Laufe des Abends schwellen die Füße oft ein wenig an. Wird ein Brautschleier in Betracht gezogen, sollte auf auffälligen Schmuck verzichtet werden, da es sonst einfach zu viel wird. Hier ist weniger, einfach mehr.

Der Bräutigam in der Kirche

Der Bräutigam ist immer gut beraten wenn

  • ein Smoking
  • ein eleganter Anzug
  • ein Cut oder
  • ein Frack

gewählt wird. Viele Männer machen in einem Trachtenanzug eine gute Figur, deswegen sollte dieser immer in Betracht gezogen werden.

Der Cut wird mit einer dunkel gestreiften Hose und einer dunkelgrauen Jacke getragen. Das Hemd ist weiß und hat eine versteckte Knopfleiste. Mit einer silbergrauen Krawatte oder einem gleichfarbigen Plastron wird dieses Outfit richtig ergänzt und bekommt den letzten Schliff.

Der Frack ist eine Jacke, die über einen langen Rückenteil verfügt. Dazu wird ein Frackhemd in Weiß getragen. Die Hose mit einem Galon ist schwarz, Masche und Frackweste werden in einem strahlenden weiß getragen. Accessoires sind meist ein Zylinder und die glänzenden Lackschuhe. Heute ist der Frack in traditionellem Schwarz, Grau und Weiß erhältlich.

Der Smoking kann zu den unterschiedlichsten Anlässen getragen werden und stellt ein sehr elegantes Kleidungsstück dar. Typisch ist bei einem Smoking die Bauchbinde, die farblich abgestimmt ist und eine besondere Note verleiht.

avatar

, , , , , ,

Noch keine Kommentare. Du kannst der/die Erste sein!

Hinterlasse eine Antwort

Klicken Sie auf

und lesen Sie den Artikel weiter.

Nein, ich möchte kein Facebook Fan werden.