Dienstleister Suche

Close Search

Bringen Perlen wirklich Tränen?

Es besteht immer noch der Aberglaube, dass Perlen bei der Hochzeit Kummer und Tränen bringenBringen Perlen Tränen?

Beinahe jede Braut weiß, dass Perlen immer wieder mit Tränen in Verbindung gebracht werden. Bei der Hochzeit herrscht immer noch der Aberglaube, dass Perlen auf keinen Fall getragen werden sollten, da diese mit Kummer und Tränen symbolisiert werden.

Der Aberglaube

In vielen Legende werden die Tränen immer wieder mit Perlen assoziiert. In alten chinesischen Märchen wurden die Perlen als Tränen der Götter gesehen. Da die Muschel eigentlich nicht wirklich schön anzusehen ist, aber trotzdem eine zauberhafte Perle in sich tragen kann, nahmen die Menschen an, dass diese von den Göttern gesandt wurde. Viele Völker haben demnach immer eine eigene Geschichte und Interpretation zu den Perlen.

Ein altes chinesisches Märchen

„Als der erste Tropfen des Regens aus den Wolken herab fiel in den unermesslich blauen Ozean, war er so winzig, dass er von den Wellen überrollt wurde, und er rief klagend: "Wie unscheinbar und klein bin ich in diesem weiten Raum." Und die wogende See antwortete: „Deine Bescheidenheit ehrt Dich, kleiner Wassertropfen. Du sollst dafür belohnt werden. Ich werde Dich in einen Tropfen des Lichts verwandeln – Du wirst das Reinste aller Juwelen sein, die Königin unter allen, und Du wirst Macht haben über die Frauen." Und so war die Perle geboren...“

( Quelle: http://www.lebe-liebe-lache.com/articles/31/315/perlen-geheimnisvoll-betonen-sie-die-weiblichkeit-ihrer-traegerin/ )

Obwohl in dieser Geschichte und in vielen Kulturen, die Perlen immer wieder mit Tränen verbunden werden, gibt es trotzdem immer wieder Bräute, die sich von diesem Aberglauben nicht beeindrucken lassen. Die Braut sollte immer ihrem eigenen Geschmack nachkommen und nicht zu viel auf Aberglaube und Geschichte achten. Da echte Perlen aber meist zu teuer in der Anschaffung sind, werden meist Kunstperlen bei die Hochzeit verwendet.

avatar

, , , , , ,

Noch keine Kommentare. Du kannst der/die Erste sein!

Hinterlasse eine Antwort

Klicken Sie auf

und lesen Sie den Artikel weiter.

Nein, ich möchte kein Facebook Fan werden.