Dienstleister Suche

Close Search

Das Kaufen des Brautkleides leicht gemacht

Der Kauf des Brautkleides gestaltet sich meist schwieriger als gedachtDas Kaufen des Brautkleides leicht gemacht

Viele Frauen können den Kauf des Brautkleides kaum erwarten. Endlich kann das Kleid, dass sie wie eine Prinzessin erscheinen lässt, gekauft werden. Damit der Traum aber in Erfüllung geht, müssen einige Dinge beachtet werden, damit mit Sicherheit das richtige Brautkleid gefunden wird, und zudem noch ein wenig Geld eingespart werden kann.

Das Schnäppchen

Der Schnäppchenkauf des Brautkleides: Sobald das Datum der Hochzeit feststeht, sollte die Augen offen gehalten werden. Immer wieder werden Schnäppchen angeboten, die ein Brautkleid weit unter dem herkömmlichen Ladenpreis bieten. Dafür sollte aber nicht nur in den unterschiedlichen Brautläden gesucht werden, denn im Internet finden sich ebenfalls zahlreiche Schnäppchen. Nicht nur in den Brautläden, sondern zudem im World Wide Web, können Listen ausgefüllt werden. So flattern immer die neuesten Informationen, in Sachen Brautmode, in den Briefkasten. Dabei werden sich mit Sicherheit, das eine oder andere Angebot finden lassen. Damit wirklich Geld gespart werden kann, kann ein Fabrikskauf ins Auge gefasst werden. Immer wieder bieten die Hersteller von Brautkleidern, einen sogenannten Fabrikskauf an. Das Brautkleid kann direkt vor Ort abgeholt und bezahlt werden. Damit wird eigentlich der Zwischenhändler umgangen. Auf diese Weise können Brautkleider bis zu 400 Euro günstiger erstattet werden.

Das Internet

Das Brautkleid im Internet kaufen: Im Internet sollte nicht blauäugig eingekauft werden, schon gar nicht, wenn es sich um das Brautkleid handelt. Immer nur bei ausgewählten Online Shops das gewünschte Brautkleid bestellen. Damit nichts schief gehen kann, einfach mal ein wenig nach den unterschiedlichen Online Anbietern googeln. Meist kann schon nach wenigen Augenblicken, eine komplette Liste mit Bewertungen aufgerufen werden. Dabei sollte sich immer an Kundenbewertungen gehalten werden, da diese mit Sicherheit den objektiven Eindruck vermitteln. Aus den gesamten Bewertungen kann sich so schon im Vorfeld ein Bild über

  • den Anbieter
  • die Modelle und
  • seine Qualität

gemacht werden. Ein großes Problem beim Kauf eines Brautkleides im Internet – die Größen werden nicht immer genau passen. Es werden zwar immer genaue Tabellen aufgelistet, an die sich gehalten werden kann, aber trotzdem müssen die meisten Kleider ein wenig geändert werden. Viele Online Shops bieten zwar den Service an, dass das Brautkleid kostenlos geändert werden kann, aber der Aufwand ist einfach enorm. Das Kleid muss meist mehrere Male versendet und wieder entgegengenommen werden. Dies stellt nicht nur ein finanzielles, sondern zudem ein zeitliches Problem dar. Das Kleid muss ja immerhin am Tag der Hochzeit fertig sein. Wenn aber zahlreiche Änderungen vorgenommen werden müssen, kann der Zeitraum doch sehr knapp werden. Das World Wide Web stellt zwar meist eine sehr günstige Alternative dar, aber bezüglich der Änderungen, weist es sehr viele Nachteile auf.

Das Brautkleid in der Nähe kaufen: Das Brautkleid muss nicht im Ausland gekauft werden. Selbst wenn es dort ein wenig günstiger ist, müssen Anfahrtsweg und Benzinkosten eingerechnet werden. Bei gewünschten Änderungen muss der Weg noch einmal bestritten werden. Es besteht zudem ein Risiko, wenn bei den Brautmodengeschäften, dann doch nicht das passende Kleid dabei ist. So wurden die Strapazen völlig umsonst in Kauf genommen. Bei einem Brautmodengeschäft in der Nähe, kann der direkte Kontakt zum Verkäufer hergestellt werden. Änderungen am Kleid, können vor Ort einfach besser verhandelt werden.

Nicht immer glauben, was im Internet abgebildet wird: Leider wird bei Brautkleider ebenfalls ganz gerne getrickst. Es werden schönere Bilder ins Netz gestellt. Das bestellte Brautkleid wirkt dann gar nicht mehr so schön, wie auf den Bildern der Webseite. Gerade in diesem Bereich gibt es sehr viele schwarze Schafe im Internet. Oft werden Bilder von Brautkleidern von Designern „gestohlen“, und billige Imitate verkauft. Deswegen sollte im Vorfeld immer auf die Bewertung des Verkäufers geachtet werden. Zudem immer eine Echtheit der Webseite einholen, und ob diese schon mal negativ aufgefallen ist.

Immer den befugten Händler ansprechen: Es wird ziemlich schwierig, wenn sich viele Zwischenhändler in den Kauf des Brautkleides einschalten. Oft versprechen kleine Händler, Änderungen am Brautkleid, die dann aber gar nicht durchführbar sind. Die Enttäuschung ist dann natürlich besonders groß, es kann aber nicht wirklich was dagegen gemacht werden. Wenn das Brautkleid aber direkt beim Hersteller, oder beim Designer gekauft wird, können diese Dinge vorab schon besprochen werden.

avatar

, , , , ,

Noch keine Kommentare. Du kannst der/die Erste sein!

Hinterlasse eine Antwort

Klicken Sie auf

und lesen Sie den Artikel weiter.

Nein, ich möchte kein Facebook Fan werden.