Dienstleister Suche

Close Search

Viele Wege führen in die Flitterwochen

Die Hochzeitsreise muss nicht immer im Flieger erfolgen, denn es bieten sich zahlreiche Möglichkeiten an, um in die Flitterwochen zu kommenWege in die Flitterwochen

Wenn die Hochzeitsfeier vorbei ist, liegt immer noch die Hochzeitsreise vor dem Brautpaar. Es muss nicht immer in den Flieger gestiegen werden, denn andere Möglichkeiten in die Flitterwochen zu kommen, bieten sich ebenfalls an. So ist mit Sicherheit für jeden die richtige Anreise dabei.

Das Flugzeug

Wenn das Reiseziel der Flitterwochen in der Ferne liegt, wird der Flieger nicht zu umgehen sein. In diesem Fall stellt das Flugzeug nicht nur die bequemste Art zu reisen dar, sondern zudem die schnellste. Mit dem Flugzeug kann das Hochzeitsreiseziel direkt angesteuert werden, ohne dass es zu langen Anfahrtszeiten kommt.

Viele Brautpaare wählen das Flugzeug aber nicht nur in ferne Länder, als Transportmittel der Wahl, sondern die Bequemlichkeit und der Komfort stehen ebenfalls im Fokus. Nachdem die Hochzeitsplanungen und die Organisation meist schon sehr nervenaufreibend und anstrengend waren, wollen viele Brautpaare auf der Reise in die Flitterwochen keinen Stress mehr erleben.

Das Schiff

Viele Brautpaar träumen davon, dass sie einmal in ihrem Leben mit einem Schiff in die blaue See stechen können. Diese Träume müssen nicht mehr Schäume bleiben. Mit dem Schiff in die Flitterwochen fahren – was kann es Schöneres geben? Bevor die Anreise mit dem Schiff geplant wird, muss aber abgeklärt werden, ob einer der Partner an Seekrankheit leidet, sonst kann diese Reise sehr schnell zu einem Desaster werden. Diese Alternative der Anreise eignet sich aber nur für Hochzeitsreiseziele, die an der Küste liegen. Wenn dies nicht der Fall ist, muss immer bedacht werden, dass wieder auf ein anderes Verkehrsmittel umgestiegen werden muss.

Wer nicht nur die Anreise auf einem Schiff erleben möchte, sondern die Flitterwochen, der kann eine Reise auf einem Kreuzschiff ins Auge fassen.

Das Bike

Wenn ein Brautpaar sehr sportlich ist, dann können die Flitterwochen mit dem Fahrrad bestritten werden. Viele Brautpaare teilen sich das Hobby Fahrradfahren. Mit dem Fahrrad in die Flitterwochen reisen, schlägt gleich zwei Fliegen mit einer Klappe – das Brautpaar kann den Beginn der Flitterwochen mit einem Abenteuer beginnen und zudem wird das gemeinsame Hobby wieder ausgeübt, das bestimmt unter den Vorbereitungen für die Hochzeit gelitten hat.

Wenn das Fahrradfahren nur einem der Partner den gewissen Kick verleiht, sollte von dieser Alternative eher abgesehen werden. Der Partner wird sich wohl kaum überreden lassen, die Flitterwochen mit dem Fahrrad zu beginnen. Dies könnten die ersten Fallen für einen Streit werden.

Die Bahn

Wenn die Hochzeitsreiseziele sehr nahe liegen, eignet sich die Bahn hervorragend um in die Flitterwochen zu fahren.

Beim der Zugfahrt kann sehr unterschiedlich gereist werden. So kann das Brautpaar sich für die erste Klasse entscheiden, in der Komfort geboten wird. Die erste Klasse steht nicht nur für die Beinfreiheit, sondern zudem werden Essen, Zeitungen und Getränke am Sitzplatz serviert.

Eine Alternative bei der Fahrt mit dem Zug stellt der Autozug dar. So muss die Strecke zum Hochzeitsreiseziel zwar nicht mit dem Auto gefahren werden, aber trotzdem hat das Brautpaar den Wagen immer mit. So besteht eine größere Flexibilität und das Brautpaar muss sich keinen Mietwagen in den Flitterwochen ausleihen.

avatar

, , , ,

Noch keine Kommentare. Du kannst der/die Erste sein!

Hinterlasse eine Antwort

Klicken Sie auf

und lesen Sie den Artikel weiter.

Nein, ich möchte kein Facebook Fan werden.